Feeds:
Beiträge
Kommentare

Vor einiger Zeit hatte ich ja mal einen Abschlussartikel versprochen und so langsam muss ich ihn auch mal schreiben – also falls überhaupt ihn noch jemand lesen wird. Ich bekomme ja ziemlich ausführliche Zugriffsstatistiken und in den letzten Wochen kommen die meisten Leute mit einer Google Suche nach „hot pics“ auf den Blog (ich stelle mir da teilweise sehr enttäuschte Gesichter vor). Wer gerade wenig Zeit zum Lesen hat, der sei gewarnt, denn es wird wieder lang, ich fange wieder an so richtig zu Labern.

Weiterlesen »

Die letzten Tage in Kalifornien habe ich mit einem Mietwagen auf der Strecke zwischen Los Angeles und San Francisco verbracht. Eigentlich läßt sich das in etwa 7 Stunden über Freeways fahren. Ich habe aber die landschaftlich schönere Route der Küste entlang, genannt Pacific Coast Highway (Highway 1) gewählt. Laut meinem Reiseführer kann man dafür gut auch eine ganze Woche planen. Ich habe mir „nur“ 4 Tage Zeit genommen, aber immerhin so viel gesehen, dass fast 700 Fotos entstanden sind. Das machte natürlich auch die Auswahl für den Blog nicht leicht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen »

Last days of summer

Die letzten Wochen in Davis waren ja echt schön und haben mir den Abschied ganz schön erschwert. Wenn der Abschied eh schon schwer fällt, ist es vielleicht keine so gute Idee, noch eine Woche Urlaub zu machen und Kalifornien zu genießen. Das nächste Mal kann ich es ja anders machen😉 Aus Davis bin ich jedenfalls direkt nach Los Angeles geflogen. Dort habe ich mich wieder mit Christie getroffen und bin für 3 Tage und ein paar Stunden geblieben. Da ich ja schon im November in LA war und mir die touristischen Must-Dos angesehen habe, hatten wir diesmal Zeit für ein paar andere Sehenswürdigkeiten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiterlesen »

…oder einfach: Mögen Grauhörnchen lieber Knusperflocken oder Ahoj-Brause?

Eichhörnchen, ach sind sie nicht putzig!? Weiterlesen »

Abschied aus Davis

Ich sitze gerade am Airport von Sacramento. Davis liegt jetzt endgültig hinter mir und ich verlasse es mit gemischten Gefühlen. Letztlich hatte ich einfach eine gute Zeit.

Ich fliege jetzt erstmal nach Los Angeles, werde noch ein paar Tage dort verbringen, mir ein Auto mieten und die Küste entlang fahren. Am 8.3. fliege ich dann von San Francisco aus zurück nach Stuttgart, wo ich am 9. ankommen werde. Für die Freunde der Urlaubsbilder wird es von der kommenden Woche noch etwas geben. Außerdem werde ich im Laufe der nächsten Wochen bestimmt noch ein paar bilanzierende Blogposts folgen lassen. Stay tuned!

gcbias

[Kummerspeck: literally grief bacon in German. The excess weight gained from from over eating.]

In the Coop lab we’ll be piling on the kummerspeck due to our sadness at Torsten leaving the lab to return to Germany.

For the past 6 months we’ve been hosting Torsten Gunther a PhD student from Hohenheim. Torsten has been working on a variety of projects on detecting adaptation and gene flow in A. thaliana during his time with us. One of his projects has been to extend Bayenv to more robustly identify local adaptation through environmental correlations, we hope to have that program and a paper out shortly.

It’s been really great fun having Torsten in the lab – both scientifically and socially – and we’ll miss him hugely. (Yaniv and he had a running argument over who ate the last of the cookies and cakes, and Torsten was constantly amazed about…

Ursprünglichen Post anzeigen 79 weitere Wörter

Goodbye Torsten Party

Am Freitag kamen zeitweise über 25 Leute zusammen, um zu feiern, dass sie mich bald los sind. Oder vielleicht ging es ihnen auch nur um die Drinks.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abschied😦